Was bedeutet...?

Als Webfonts werden Schriften im Internet bezeichnet, die nicht als Standardschrift im Betriebssystem enthaltenen sind. Der Sinn von Webfonts ist also, jedem Nutzer einer Website unabhängig vom verwendeten Betriebssystem das gleiche Schriftbild zu bieten. Um dies zu ermöglichen, kann die Schriftart in den entsprechenden Formaten auf dem Webserver abgelegt werden oder per CDN / externer Quelle geladen werden. Mit CSS wird die Schrift HTML-Elementen zugeordnet und im Frontend ausgegeben.

Da nicht alle externen Anbieter von Webfonts die Einhaltung der DSGVO gewährleisten, sollte man wenn möglich die Schriftarten lokal auf dem Webserver ablegen und laden. Somit entfällt auch die Abhängigkeit vom Anbieter und verringert zudem meist die Ladezeit.